Was, wenn ein Traum sich nicht erfüllt…?

Wenn ein Traum sich nicht erfüllt

Wenn ein Traum sich nicht erfüllt, den du dir von ganzem Herzen gewünscht hast, ist das im ersten Moment sehr enttäuschend.

Es ist egal ob es die Absage für deinen Traumjob oder die Traumwohnung ist oder ob deine Beziehung gescheitert ist und du weißt, dass du niemals das bekommen wirst, was du dir gewünscht hast. Der Traum endlich das zu bekommen was du verdient hast oder mit dem Menschen alt zu werden, der dir alles bedeutet – für dich bricht eine Welt zusammen in dem Moment.

Hinter jedem Traum steckt Hoffnung, Unsicherheit und die Angst, dass er sich nie erfüllen wird und wenn genau das eintrifft ist es wichtig zu wissen, wie du damit umgehen solltest um zu verhindern in ein tiefes Loch zu fallen.

Es bringt nichts dir einzureden, dass es dir ja sowieso nicht so wichtig war und dich selbst zu belügen, du musst dein Verlangen ernst nehmen und dir eingestehen, dass es richtig und wichtig ist Träume zu verwirklichen.

Menschen ohne Träume führen sehr bescheidene Leben und reden sich aus purer Angst vor dem Scheitern ein, dass sie so zufrieden wären wie es ist.

Ein Leben ist dazu da um nach deinen inneren Wünschen zu leben und auch für andere unrealistische Ziele anzustreben, sonst wirst du irgendwann immer bereuen es nicht versucht zu haben.

Was machst du also, wenn du einen unerfüllten Traum hast, der endgültig nicht erreichbar ist?

3 Schritte um mit einem unerfüllten Traum umzugehen!

Den alten Traum einfach durch einen neuen zu ersetzen funktioniert nicht, du hast zu viel Energie in die Verwirklichung des Traumes gesteckt um einfach damit abzuschließen.

Du musst die Enttäuschung richtig verarbeiten, reflektieren und dir bewusst machen, dass es noch viele andere Träume gibt, die dich vielleicht sogar noch mehr erfüllen werden. Manchmal waren deine Träume noch viel zu klein und du bist für etwas größeres bestimmt.

Welche 3 Schritte helfen dir mit einem unerfüllten Traum umzugehen und positiv zu bleiben?

1. Erlaube dir traurig zu sein.

Du solltest dir erlauben traurig und enttäuscht zu sein, gib dem Gefühl den Raum den es verdient. Deine Vorstellung und Wünsche sind nicht zur Realität geworden und das ist in Ordnung.

Anstatt hektisch zu versuchen sofort mit etwas neuem zu starten und dich abzulenken, solltest du dir die Zeit für dich selbst nehmen, die du brauchst.

Wenn du zu früh beginnst dich abzulenken wirst du noch verbitterter, wenn es in einem anderen Bereich genau so schief läuft wie bei deinem gewünschten Traum. Das führt zu sehr großer Verbitterung und dein Selbstwertgefühl leidet noch mehr darunter.

Es bedeutet jedoch nicht, dass du in Selbstmitleid versinken solltest und für immer entmutigt bist. Eine unerfüllten Traum zu akzeptieren ist genau das Gegenteil davon, du bekommst dadurch eine sehr wertvolle Lebenserfahrung. Du kannst niemals alles zu 100% kontrollieren und genau das macht das Leben spannend.

2. Nutze die Enttäuschung als Antrieb.

Aus jeder Lebenssituation kannst du eine Erkenntnis ziehen und mehr lernen als du es durch zahlreiche Erfolge könntest. Manchmal muss man tief fallen um die Ausdauer und die Energie zu haben um zukünftige Fehler zu vermeiden und noch selbstsicherer zu werden.

Mit der Akzeptanz des unerfüllten Lebenstraumes gibst du dir die Möglichkeit ab jetzt noch freier und entschlossener zu agieren. Du hast nichts zu verlieren und alles zu gewinnen.

Anstatt an alten unerfüllten Träumen festzuhalten, die du mit Leichtigkeit erreichst ist jetzt die Zeit um dir zu überlegen ob deine Träume aus einem bestimmten Grund gescheitert sind.

  • War dein Partner oder deine Partnerin vielleicht doch nicht perfekt für dich?
  • Hast du einen Job angestrebt, der dich auf Dauer nur unglücklich gemacht hätte?
  • Lebst du dein Leben um andere zu beeindrucken, anstatt dich selbst glücklich zu machen?

Je mehr Fragen du dir selbst stellst, desto bewusster wirst du und kommst du deinen wahren Träumen zurück.

Du verstehst vielleicht sogar erst Jahre später warum einer deiner Träume scheitern musste um dich auf einen neuen Lebensweg zu bringen. Ein Leben kannst du erst rückwirkend verstehen, niemals vorwärts.

3. Gibt es noch andere, größere Träume, die du erreichen willst?

Wenn du es schaffst den Fokus anstatt auf den verlorenen Traum zu richten auf die Zukunft zu richten, wirst du deine Energie optimal nutzen können und automatisch positiver, optimistischer werden.

In der Vergangenheit zu leben und ewig nachzutrauern wirkt sich immer negativ auf deine Gegenwart und Zukunft aus, deswegen solltest du dr angewöhnen deine Aufmerksamkeit mehr auf das zu richten, auf das du aktiv Einfluss nehmen kannst.

Egal in welcher Lebensphase du dich befindet, du kannst jederzeit einen neuen Traum anstreben, wenn du bereit bist dir selbst zu vertrauen. Lässt du dich von anderen runterziehen und willst lieber auf Nummer sicher gehen, dann wirst du nur sehr wenig verändern können.

Gerade ein unerfüllter Traum prüft dich, ob du bereit bist alles zu geben oder irgendwann zu bereuen jemals wieder angefangen zu haben zu träumen.

Wenn du jetzt aufgibst, wirst du verbittert und richtest deinen Frust auf Menschen in deinem Umfeld oder völlig Fremde, die nichts damit zu tun haben, dass du unglücklich bist.

Es liegt jetzt an dir die verschieden Phasen zu durchlaufen oder in der Trauer und Enttäuschung ewig festzuhängen. Nur du kannst dich aus dieser Lage befreien und daraus wachsen oder dir einreden, dass du immer Pech hast und es sowieso niemals etwas klappen wird.

Weitere Artikel: